Gedanken zur Nacht

Freundschaft:

Freundschaft ist ein kleines Band

süß und schön liegts in der Hand

Mal fest mal schwach

mal gibt es Krach

Dann wieder rauf, du schöne Zeit

oh weh!!!, dass sie nicht ewig bleibt

Doch bleibts ein band, wir könn's denn führ'n

könn's verschnörkeln könn's verschnür'n

Doch besser ist's wir lassens glatt

weil man so die besten Chancen hat.

Glatt gebunden Fest und stark

hält das Paket Freundschaft Tag für Tag.

Freundschaft fließt und

hüllt uns ein, wie ein Warmer heitrer Schein.

Doch bricht das Band schlägt sie zu die Hand,

die uns einst die Wärme gab nimmt jetzt die Ruh.

Sie schlägt und streitet wiederlich

die Hand die, grad der Faust erst wich.

Soll die Faust geöffnet werden

muss sie springen oder sterben

Muss sie sterben?

Muss sie, Ja!

wenn dus nicht willst dann ist wohl klar

Heißt die Lösung Springen leicht und nah.

Der Sprung ist schwierig, der Schatten groß

Doch ist der Preis den wir bezahlen, ganz einfach viel zu hoch.

 

So das Thema kam mir spontan und das Gedicht wurde am Stück geschrieben, es stellt aber ganz gut dar, was wohl eine allgemeine Freundschaft Kennzeichnet (in Form einer Beziehung zu anderen Menschen). Diese Fassung ist aber keineswegs als endgültig zu betrachten, vieleicht schreibe ich sie nochmal um, weil das Thema wohl auch zu gewagt ist aber es war wie gesagt spontan. Ihr könnt ja eure Meinung zu dem Gedicht und dem Thema schreiben wenn euch danach ist oder andere Gedichte zu dem Thema. Wenn man erstmal ein Thema angefangen hat interessiert es einen wie andere das Theme angegangen sind also nur zu!!!!!.

19.2.07 22:11
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


marie / Website (21.2.07 18:51)
:-O
hast du das geschriebn?
nich schlecht,..
kriegst n daum'

letz fetz

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de